Crowdfunding-CPS-Corporación Alemana de Beneficencia y Desarrollo - Deutsche Korporation der Wohltätigkeit und Entwicklung - Decreto 975, 1989

SGV-G CROWDFUNDING

Mai, den 28.05.2020

         Damit Sie liebe Leser, informiert sind, über dass was wir machen und warum wir Sie bitten uns bei unserem Crowdfunding zu unterstützen, auch darum das Sie darüber informiert sind, was Sie davon haben werden wenn Sie uns mit einer Kleinigkeit unterstützen, darum haben wir diese Seite zusammengestellt. Alleine kommen wir nicht mehr weiter, denn es sind Dinge geschehen, die vollkommen ausserhalb unserer Verantwortung liegen. Man denke nur an den Coronavirus und seine verheerenden Folgen. Nur eines möchten wir Ihnen klar und deutlich zeigen, wir sind Leute die viel und gerne arbeiten und das ist es, was uns jetzt veranlasst Ihnen dies Material anhand zu geben, welches wir sonst unter Verschluss hielten. Bitte helfen Sie uns in dem Sie sich an unserer Crowdfunding mit einer Kleinigkeit beteiligen. Sie helfen unsere Arbeit zu erhalten und sich selbst bescheren Sie damit eine reine und würzige Atemluft.

Oben links: Nestor fehlte niemals der Mut.                        Oben rechts: Das dicke "Ei" passt kaum durchs Tor.

Das "Ei" hatte sogenannte Mannlöcher, damit man auch von innen arbeiten konnte.

Das dicke Ei (23 m3) war für wissenschaftliche Zwecke gedacht. Wir benötigen nur einen Tank von 3m3

Auf den oberen Bildern zeigen wir, wie wir den zweiten grossen Vakuumtank gebaut haben. Er besass 23 m3 

Mein Team ist dabei an den neuen Maschinen die notwendigen Arbeiten vorzunehmen, denn eines ist ganz gewiss, wer sich mit unserer Technologie beschäftigt, muss etwas über Präzision beherrschen, denn Präzision ist bei einem Vakuum das A und das O.

Dr. Wolf Weber-Hill. Erfinder der SGV-G Stromerzeuger. Er erzählt Ihnen hier etwas von unserer bewegten Geschichte.

Oben links: 1. von links ist Nestor Rodriguez und 2. von links ist Roberto Araya. Beide sehr gute Leute.

Oben rechts: Mausilein, des "Capitán's" Ehefrau, erholt sich am Swimmingpool. Unten links: Und versorgt unseren Totila mit Streicheleinheiten.

Oben rechts: Kleine Weihnachstfeier

Links: Totila, unser "Sicherheitsbeauftragter" bekommt seine Streicheleinheiten vom heiss geliebten Frauchen, Mausi.

Rodrigo Carbajal links, ist damit beauftragt, dass die sensiblen Selenoid Ventile gut und bestens funktionieren.

Die Vakuum-Pumpe von BUSCH ist da. Nach einer langen Reise, wir mussten 500 Km fahren um Sie abzuholen. 

Wenn ein Etappenziel erreicht ist, gibt es was Feines vom Grill.

Bilder oben: Totilas Lieblingsplatz. Von hier konnte er weit über das Meer blicken.

Der "Capitán", wie der Chef in der Firma von seinen Leuten genannt wird hat diesen an der Tafel eine Nuss zu knacken gegeben. Wie es guter Stil verlangt sitzen die drei Köpfe die diese Nuss zu knacken haben, zusammen und kommen so der Lösung auf die Spur.

Wer hätte das gedacht, das es hier im entfernten Chile so gute Facharbeiter gibt. Auch wenn wir das dreifache dessen bezahlen was üblich ist, fühlen wir uns schlecht denn wir denken, dass es noch viel zu wenig ist.

Rechts:  Herr Nestor Rodriguez, ein sehr begabter Mann, der ein paar Schweissnähte macht, die jede Maschinenarbeit verblassen lässt , neben ihm.

CROWDFUNDING ist eine Finanzierung die von vielen getragen wird. Unsere "Alten" sagten hierzu: " Kleinvieh macht auch Mist"

Oben rechts: Beide Kolben wurden an den Enden mit Tüchern gesichert.

Zeitweise mussten wir sogar die Oberflächen unserer Kolben vergrössern, aber nicht den Durchmesser.         Jedoch haben wir so eine Menge an cm2 gewonnen und das bedeutete gleich viel mehr Kraft auf dem Kolben.

Rechts:Der"BOXER" zeigt seine starken Kolben. 240mm

Die Kurbelwelle zu bauen, erfordert speziellen Sachverstand und ein besonderes Einfühlungsvermögen.

Rohre die wir verwenden, sind alle aus rostfreiem Stahl. Der ist zwar teuer, aber er hält ein Leben lang.

Hier sieht man, dass wir eine Gangschaltung vorgebaut haben, denn der Motor lieferte zu viele Umdrehungen.

Oben: der "Kleine" Totila eine wahrer Germanenhund denn er kennt  keinen Rückzug. Alleine schon durch seine Präsenz verging den Dieben die Lust.

 

 

 

 

Das Bild links zeigt die gute Arbeit des Teams. Denn wir konnten für den "BOXER" keine passenden Ventile bekommen, so machten wir selber welche und die haben alle sehr gut funktioniert.

Oben links: Der Chef fährt zur Arbeit. Oben rechts: Der runde Tisch an welchem alle teilhaben, wenn es etwas zu besprechen gibt.

Oben links: Prof. Ronaldo Blest von der USACH (Stgo.) und Master in Science Universität von Toronto (Canada), im Gespräch mit zweien von unseren begabten Ingenieuren.

Oben links: Wieder einmal wurde ein Etappenziel erreicht. Auf dem Grill liegt schon die Belohnung.

 

Der neue BOXERMOTOR SGV-G macht gute Fortschritte. Man sieht das er Kraft hat. Man sieht es an den grossen Kolben. Mit zwei dieser Kolben von 240 mm Durchmesser, macht der BOXERMOTOR seine 50KW/h und damit ist er eine "Grösse" für viele Firmen und Betriebe.

Obnen links: Die komplizierten Rohrleitungen die genau gekrümmt und verlegt werden müssen.

Oben rechts: Mausi, die Gattin des " Capitáns " in einem Kleid, welches der Cpt'n ihr aus China mitbrachte. Sie wunderte sich sehr, dass es genau passte. Dafür muss man eben ein Auge haben. Ohne Mausi, wäre es überhaut nicht möglich gewesen die Firma zu führen.

Rechts: Eine Fülle von Selenoid-Ventilen sind notwendig gewesen. Alle unter Rodrigos Aufsicht . Heute bauen wir eigene  Ventile die wesentlich genauer sind, da Sie alle ohne Strom auskommen, sondern durch Zahnkeilriemen gesteuert werden. So entfallen die lästigen Veränderungen in der Ansprechzeit der Ventile.

Links: Der Inverter für den BOXER SGV-G ist auch da. Er sorgt dafür, dass der Strom immer gleich guter Qualität ist.

Wir wurden eingeladen nach China zu kommen. Unten links: Eine grosse Sonnenmodul Fabrik, die wir besichtigen konnten. Aber die natürlich eine Konkurrenz für uns war. Unten rechts: Unser Elektronik-Ingenieur Cristian Recabarren, zeichnete im Konferenzsaal der Chinesen, schnell das wesentliche unserer SGV-G Technologie an die Tafel.

Unten links: Paul Wong, unser chinesischer Dolmetscher. Rechts: Ing. Cristian Recabarren

Ing. Cristian Recabarren im eigens für solche Situationen ausgestatteten Speiseraum der chinesischen Fabrik.

Oben rechts: Der Capitán vor seinem Sinnbild des chinesischen Tierkreiszeichens: HAHN

Unten links: Unser Gastgeber in China,  ein sehr netter Mann, der Capitán und Ing. Cristian Recabarren

 

Hier verlassen wir Shanghai und Hong Kong in China und zeigen Ihnen wie wir die Kurbelwelle gefertigt haben. Sowie andere Teile wie den sechszylindrigen SGV-G.

Unten: Roberto Araya hat hier sein Meisterstück gebracht, Es ist sehr, sehr schwierig den Pleuel für einen solchen SGV-G zu fertigen. Doch Roberto hat gerade für solche feinen Arbeiten immer die Ruhe weg.

Unten: Die komplizierte Steuerung des sechzylindrigen SGV-G.

Oben links: Das Chief-Ingenieurs Büro.                             Oben rechts: Der runde Tisch, Ort von Versammlungen.

Oben rechts: Das Chef-Büro des "Capitáns"           Oben rechts: Man sieht den sechzylindrigen SGV-G wachsen.

Unten links: Motorblock des sechszylindrigen SGV-G mit Steuerung für die Kolben und den Eintritt des Vakuums sowie der Atmosphäre, ist fertig.

Unten links: Ein Produkt der Zeichenkunst aus dem Büro unseres Projektingenieurs.

RA Catherine Weber S. MBA, Tochter Dr. Weber's, Sie vertritt, wenn er abwesend ist, den "Capitán".

    Sie haben nun sehr viele Fotos von uns gesehen, um sich eine Vorstellung davon zu machen wer wir sind. Es wäre sehr schön wenn Sie nun bereit wären uns mit einer Kleinigkeit zu unterstützen. Denn wir bitten Sie ganz herzlich darum uns bei unserem CROWDFUNDING behilflich zu sein.  Ein Jahr keinerlei Einkünfte zu verzeichnen ist sehr schwer zu überstehen und daher wären wir Ihnen wirklich sehr von Herzen für jede Kleinigkeit dankbar. Damit wir weitermachen können und wirklich die frische Luft mit Hilfe der SGV-G Stromerzeuger eine "würzige" ist, die die zurückkehrt.

Ihr "Capitán" und seine Crew.

Oben rechts: Paul Wong, unser sehr guter Dolmetscher, der aus Deutschland nach Chilna reiste um uns dort freundlicher Weise zu assisitieren.

                                                         Dr. Wolf Weber-Hill

                             So steht die CROWDFUNDING .  28.05.2020

Die grüne Linie zeigt den Stand des Crowdfunding  an.

       Wir danken Ihnen sehr herzlich dafür, dass Sie sich unsere Seite angeschaut haben, denn Sie erhalten uns unsere Arbeit mit Ihrer Unterstützung. Unser CROWDFUNDIG ist der richtige Weg. Denn ohne Zweifel haben viele Leute Interesse an dem was wir machen. Wenn es heisst: "Einer für Alle und Alle für Einen !" Dann ist unser Crowdfunding auf dem richtigen Kurs.

                                         Viele Hände machen leichte Arbeit. vektor      SGV-G